CAFM-Zahl der Woche: 6:40

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 6:40 für die Minute in einem Vortrags-Mitschnitt zu Xerox-Kopierern, ab der es interessant wird
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 6:40 für die Minute in einem Vortrags-Mitschnitt zu Xerox-Kopierern, ab der es interessant wird

 

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 6:40. Diese Zahl markiert den Timestamp, ab dem es ins Eingemachte geht. Wobei? Beim Vortrag Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast, den Dateninformatiker Daniel Kriesel bereits vor vier Jahren auf dem Chaos Communication Camp gehalten hat (hier das Video). So alt?, könnte man nun fragen. Nur: Das beschriebene Problem ist weiter virulent. Worum also geht es?

Kriesel hatte festgestellt, dass Kopierer des Herstellers Xerox in Dokumenten Daten verändern. Beispielsweise wurden aus der Ziffer 6 plötzlich die Ziffer 8. Nach einiger Recherche fand er allerhand heraus:

  • Fast alle Xerox-Produktlinien sind betroffen
  • Der als Default eingestellte Scan-Modus ist betroffen
  • Auch jeder andere Scan-Modus ist betroffen, selbst der von Xerox als sicher eingestufte
  • Auslöser ist ein Kompremier-Verfahren, das, um Speicherplatz zu sparen, für identische Zeichen Marker setzt – und dabei wohl patzt
  • Das von Xerox zur Verfügung gestellt Patch funktioniert, ist aber auch heute noch nicht flächendeckend installiert

Der letzte Punkt ist es, der die in IT-Zeit gerechneten Informations-Dinosaurier noch immer aktuell hält: Stell dir vor, es gibt ein Patch, aber keiner spielt es ein.

Nun ist das Problem bei Xerox-Geräte natürlich, dass der Anwender selber gar nichts einspielen kann. Und das Problem der Service-Dienstleister, dass vielen das Einspielen offenbar egal ist. Das ist schlecht für die Anwender, insbesondere, wenn geschäftskritische Inhalte vervielfältigt werden oder solche, die digital archiviert werden sollen.

Kriesel erzählt in seinem Vortrag von einem Unternehmen, dass sämtliche Unterlagen archiviert hat und dann die Originale wegwarf – spätestens bei einer Finanzprüfung oder bei Rechtsstreitigkeiten ist damit jede Menge Ärger vorprogrammiert.

Dass zahlreiche Behörden auf die Xerox-Geräte setzen, ist da schon fast eine Fußnote mit Potenzial zur Anekdote – wäre die Problematik nicht bitter ernst.

Was also bleibt?

In den Keller, auf den Flur oder in den Kopierraum gehen, nachschauen, ob dot ein Xerox-Gerät steht und herausfinden, ob das gute Stück inzwischen gepatcht ist. Und wenn nicht – dann:

Schleunigst nachholen!





Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,75 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.