CAFM-Zahl der Woche: 21

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 21 für die 21 Anforderungen des BSI zum Thema IT-Sicherheit in Unternehmen
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 21 für die 21 Anforderungen des BSI zum Thema IT-Sicherheit in Unternehmen

 

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 21. So viele Hinweise und Anforderungen formuliert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in seinem IT-Grundschutz-Papier ORP.4 Identitäts- und Berechtigungsmanagement.

„Wählen Sie für Ihr Passwort mindestens 8 Zeichen und mischen Sie Groß- und Kleinbuchstaben mit Zahlen und Sonderzeichen.“

Wer kennt ihn nicht, diesen praktischen Hinweis nebst der Ergänzung, das eigene Passwort regelmäßig zu ändern, nicht den Vornamen von Omis Lieblingskatze zu verwenden und das Passwort niemals handschriftlich notiert unter der Tastatur zu verstecken? Das BSI wird darüber schmunzeln.

Insgesamt 21 Hinweise, Anforderungen und Tipps haben die staatlichen Sicherheits-Ratgeber zusammengetragen, um die IT-Landschaft der bundesdeutschen Unternehmen sicherer zu machen. Zusammengetragen finden Sie sich in dem gerade schon erwähnten Papier ORP.4 Identitäts- und Berechtigungsmanagement. Und was steht da drin?

Neben allerlei Grundlegendem wie einer Einleitung, einer Beschreibung der Zielsetzung, einer Einschätzung der Gefährdungslage und weiterführenden Informationen auch die Liste der Anforderungen, unterteilt in

  • Basis-Anforderungen
  • Standard-Anforderungen
  • Anforderungen bei erhöhtem Schutzbedarf.

Macht in Summe 21 Anforderungen, von denen 9 auf die grundlegenden, 10 auf die üblichen und 2 auf die besonders sensiblen Bereiche entfallen. Macht also 19 Anforderungen, die man sowieso erfüllen sollte, womit man sich im Grund auch gleich noch die verblieben 2 schnappen kann. Schon ist alles ok – theoretisch.

Denn die Tipps umfassen vor allem vielfältige administrative Anforderungen. Konkrete Hinweise wie die Art und Anzahl der notwendigen Zeichen für ein sicheres Passwort gibt es dagegen nicht. Ist das nicht riskant?

Schließlich heißt es ja immer, der Deutsche als solcher bedürfe der administrativen Führung in allen Lebensbereichen (na gut, fast allen), und sein Hang zu Obrigkeitshörigkeit erfordere präzise Einweisungen wie Anweisungen. Sonst geht die Welt unter.

Möglich aber auch, dass dem nicht so ist. Dann befolgen wir einfach die Hinweise des BIS auf der formalen Ebene und fügen dem ganzen eine 22 Anweisung hinzu:

„Wählen Sie für Ihr Passwort mindestens 13 Zeichen und mischen Sie Groß- und Kleinbuchstaben mit Zahlen und Sonderzeichen.“

Und warum 13? Die Zahl soll bekanntlich Glück bringen. Und wem das nicht genügt, der nimmt die 26 – doppelt hält besser.

 

Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.