CAFM-Zahl der Woche: 103.000.000

103.000.000 qm Gebäudefläche berücksichtigt die jüngste Ausgabe des FM-Benchmarkingberichts der rotermund.ingenieure
103.000.000 qm Gebäudefläche berücksichtigt die jüngste Ausgabe des FM-Benchmarkingberichts der rotermund.ingenieure

 

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 103.000.000. Sie entspricht den Quadratmetern Bruttogrundfläche, die den Datenrahmen für den jüngsten FM-Benchmarking Bericht der rotermund.ingenieure ausmacht. In ihm fassen die Berater aus Höxter alljährlich Gebäudedaten zusammen um Betreiber die Möglichkeit zu geben, ihre jeweiligen Immobilien mit ähnlichen Immobilien zu vergleichen und so Impulse für mögliche Verbesserungen zu erhalten.

Der jüngste FM-Benchmarking Bericht 2020 stellt auf 296 Seiten die wesentlichen Führungs- und Analysekennzahlen der Nutzungs- und Betriebskosten von Gebäuden vor. Eingeflossen sind in diesem Jahr die folgenden Gebäudetypen:

  • Bäder
  • Bürogebäude
  • Feuerwehrgebäude
  • Gemeindezentren
  • Handelsimmobilien
  • Industriegebäude
  • Kindergärten
  • Krankenhäuser
  • Laborgebäude
  • Logistikimmobilien
  • Rechenzentren
  • Rehabilitationseinrichtungen (nur Flächenkennzahlen)
  • Schulen
  • Sport- und Mehrzweckhallen
  • Veranstaltungsgebäude
  • Verpflegungseinrichtungen
  • Wohnimmobilien

Was sich auf den knapp 300 Seiten der jüngsten Ausgabe nachlesen lässt, sind diverse Informationen rund um – etwas salopp formuliert – Haus und Garten und Lager und was sonst noch so an Mauerwerk zu verwalten ist. In Spiegelstrichen (die hier Punkte sind):

  • Nutzungs- und Lebenszykluskosten
  • Errichtungskosten
  • Flächenkennzahlen
  • Verbräuchen
  • Praxisgerechte Kostenstrukturierung nach dem fm.benchmarking
  • Normierte Gliederung nach DIN 18960 und der ÖNORM 1801-2

Dieses Jahr gibt es zusätzlich ein Sonderthema: Grüne Gebäude. Die sind prima für die Ökobilanz, wenn sie  irgendwann mal den CO2-Footprint der Errichtung kompensiert haben, und zeigen, welche Potenziale in grüner Architektur stecken. Die sich, Benchmarking sei dank, natürlich hübsch mit den eigenen vier Wänden abgleichen lassen.

Wer tiefer in die Thematik einsteigen möchte, kann den FM-Benchmarking Bericht 2020 für 420 Euro bestellen. Wer Mitglied von  DGNB, GEFMA oder RealFM ist, zahlt ermäßigte 350 Euro. Die Preise verstehen sich brutto, jedoch ohne Porto.

Und sollten Sie sich die Ausgaben sparen wollen, beteiligen Sie sich einfach an der neuen Runde für 2021 – wer teilnimmt, bekommt nämlich die Vergleichszahlen für die eigenen gemeldeten Gebäudetypen kostenfrei ins Haus. Und mehr Bruttogebäudefläche für alle gibt es obendrein.



Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.