Branchentalk: Wie flexibel muss Architektur in Zukunft sein?

Prof. Thomas Auer und Dr. Christine Lemaitre informieren auf Einladung von Nevaris und Bluebeam über nachhaltige Architektur – Bilder: Thomas Auer (li.); Christine Lemaitre/KD Busch
Prof. Thomas Auer und Dr. Christine Lemaitre informieren auf Einladung von Nevaris und Bluebeam über nachhaltige Architektur – Bilder: Thomas Auer (li.); Christine Lemaitre/KD Busch

CAFM-NEWS – Wie flexibel muss Architektur in Zukunft sein? Unter der Prämisse, dass viele Gebäude heute quasi mit Verfallsdatum gebaut werden, sind Aspekte wie Abschreibungszyklen, Lebens- und Verwendungsdauer, aber auch Umnutzung und Zukunftsfähigkeit schon bei der Planung zu berücksichtigen. Denn eine Vielzahl unserer Bauten ließe sich von vornherein anpassungsfähig und hochflexibel planen, bauen und betreiben.

Wie dieser Paradigmenwechsel umgesetzt werden könnte, wollen die Softwarehäuser Nevaris und Bluebeam am 11. Oktober zwischen 10 und 11 Uhr klären. Hierzu haben Sie Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB & Vorstand der Wissensstiftung, wie auch Thomas Auer, Professor für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen an der TU München und Geschäftsleitung von Transsolar, als Referenten gewinnen können.

Die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme ist online über Facebook möglich.



Abbildungen: Thomas Auer (li.); Christine Lemaitre/KD Busch






icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.