BNP Pariabas Real Estate hat sich für iMS Property-Management Software entschieden

BNP Pariabas Real Estate hat sich für iMS Property-Management Software entschieden; Foto: Markus Diekow

BNP Pariabas Real Estate hat sich für iMS Property-Management Software entschieden; Foto: Markus Diekow


(cafm-news) – Nach einem mehrmonatigen Analyseprozess hat sich BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) im Bereich des Property Managements für die Mainzer iMS-Lösung entschieden. Dies gaben der Immobiliendienstleister und das Softwarehaus unmittelbar vor der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real bekannt, die heute in München startet. Für das Mainzer Softwarehaus iMS ist das BNPPRE-Projekt einer der größten Einzelaufträge in der jetzt über zehnjährigen Firmengeschichte.

Die iMS-Standardlösung, bestehend aus den Modulen Miet- und Kostenvertragsmanagement, Finanzbuchhaltung und Nebenkosten-abrechnung, kommt bei BNPRE an den Arbeitsplätzen von rund 250 Mitarbeitern zum Einsatz. Außerdem werden alle vorhandenen Zusatzmodule der iMS-Lösung, z.B. für Umsatzmieten in Shopping-Centern, genutzt.

Im Rahmen des Analyseprozesses wurden seitens BNPPRE Zusatz- funktionen in den Bereichen Auftragswesen, Budgetplanung und tech-nisches Property Management definiert, die im Rahmen des Projekts realisiert und in die iMS-Standardlösung integriert werden.


Abbildungen: BNP Paribas/Markus Diekow

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.