Autodesk BIM 360 Design erhält europäisches Rechenzentrum

Autodesk BIM 360 Design hat jetzt auch einen Serverstandort in Europa
Autodesk BIM 360 Design hat jetzt auch einen Serverstandort in Europa

 

CAFM-NEWS – Als Kollaborations-Plattform hat sich Autodesk BIM 360 Design ein solides Standing erarbeitet, hatte aber bisher ein Manko: Die Server standen in den USA. Jetzt hat Autodesk ein europäisches Rechenzentrum für die Speicherung von Projektdaten in Betrieb genommen.

Die Einführung eines Rechenzentrums in Europa zeige die zunehmend weltweite Beliebtheit von BIM 360 Design und komme der Nachfrage von Autodesk-Kunden nach mehr Flexibilität bei der Speicherung ihrer Projektdaten nach, lautet die offizielle Begründung von Autodesk für die Erweiterung.

Wichtiger dürfte indes sein, dass Autodesk mit dem neuen Rechenzentrum im irischen Dublin die Grundlage geschaffen hat, Projektdaten DS-GVO-konform zu verarbeiten. Das könnte dem wachstumsfreudigen Angebot eine deutlich höhere Akzeptanz bei Anwendern und Kunden gerade im deutschsprachigen Raum verschaffen – und damit dem Designtools aus der Cloud weiteren Schub verschaffen:

Aktuell sei BIM 360 Design in über 150 Ländern mit mehr als 40.000 Projekten im Einsatz, so Autodesk. Seit Februar habe die Plattform ein Anwender-Plus von 350 Prozent zu verzeichnen gehabt, berichtet Autodesk, nennt aber keine Details zu den Anwendern.

Die Baumanagement-Software BIM 360 Design ermöglicht Anwendern in den Bereichen Architektur, Ingenieurs- und Bauwesen eine Zusammenarbeit in Echtzeit und von jedem Standort aus – innerhalb der eigenen Firma oder gemeinsam mit anderen Unternehmen und Disziplinen.



Abbildungen: BNIM



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.