Visa FM bekommt Fachmodul Projektmanagement

Visa FM lässt sich jetzt um das Fachmodul Projektmanagement erweitern

Visa FM lässt sich jetzt um das Fachmodul Projektmanagement erweitern



CAFM-NEWS – Wer als Facility Manager nicht bloß Einzelaufgaben bei Instandhaltungs- und Störungsmanagement abarbeiten möchte, sondern auch größere Maßnahmen wie Neu- und Umbauten mit seinem CAFM-System begleiten will oder soll, kann bei Visa FM jetzt das neue Fachmodul Projektmanagement verwenden.

Das Modul verbindet Teams aus internen und externen Mitarbeitern und schafft Überblick, wenn diese über einen längeren Zeitraum an einem bestimmten Thema mit jeweils vielen Einzelaufgaben tätig sind.

Folgende Funktionen schließt das Visa FM Raumbuch Fachmodul Projektmanagement mit ein:

  • Projektexplorer mit Darstellung von Projekten mit Meilensteinen
  • Gegenüberstellung von budgetierten und tatsächlichen Kosten
  • Integrierte Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, E-Mail-Programm
  • Integriertes Dokumentenmanagement mit strukturierter Dateiablage
  • Vordefinierte Auswertungen und individuell gestaltbare Berichte und Dashboards
  • Internes Messengersystem für die effiziente Kommunikation im Projektteam
  • Automatische Aktualisierung und Benachrichtigung bei Änderungen an Meilensteinen
  • Graphische Darstellung der Meilensteine und Projekte

Das Modul Projektmanagement integriert zudem Terminübersichten, schafft einen transparenten Informationsfluss und liefert die im Projekt benötigten Stammdaten des Objekts. So ist sicher gestellt, dass diese nicht erneut, zum Beispiel innerhalb eines separaten PM-Werkzeugs oder in Excel, erfasst aufbereitet werden müssen und sich auf diesem Wege Fehler einschleichen.

Mit dem Fachmodul Projektmanagement planen und dokumentieren die Anwender ihre Projekte einfach und nachvollziehbar, so der Hersteller. Als optionaler Bestandteil von Visa FM Raumbuch integrieren sie ihre Projektplanung in ihr Facility Management und greifen auf die bereits vorhandenen Stamm- und Planungsdaten von Architekten, Fachplanern und Fachabteilungen zu.

Zu den Vorteilen für die Nutzer gehörten eine deutlich bessere Übersicht und ein jederzeit nachvollziehbarer Projektstatus. Zudem stehen dem Betrieb nach Projektabschluss alle Daten ohne zusätzlichen Erfassungs- oder Konvertierungsaufwand zur Verfügung.



Abbildungen: GIS Project



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 2.67 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!