Tagged: IT-Sicherheit

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 13.500 – die Zahl der Mitarbeiter, die die Bundeswehr zur Cyberabwehr rekrutieren will

CAFM-Zahl der Woche: 13.500

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 13.500. So viele Stellen will die Bundeswehr für die Abwehr von Cyberangriffen schaffen. Sie sollen auf die IT-gestützten Kampfsysteme aufpassen, aber auch auf andere Einrichtungen bis...

Im Kampf gegen Ransomware stellt Bitdefender jetzt kostenlose Entschlüsselungs-Software zur Verfügung

Kostenlose Software zum Entschlüsseln von Ransomware-Opfern

CAFM-NEWS – Ab sofort stellt der IT-Sicherheits Spezialist Bitdefender kostenlose Software zur Verfügung, mit der von Ransomware verschlüsselte PCs, Smartphones und Tablets wieder entschlüsselt werden können. Bitdefender tut dieses im Rahmen der Europol-Initiative No...

Die CAFM-Zahl der Woche ist dieses Mal die 123456, eines der unsichersten Passwörter in der IT-Welt.

CAFM-Zahl der Woche: 123456

(cafm-news) – Die CAFM-Zahl der Woche ist heute die 123456. Damit ist nicht die Zahl 123.456, in Worten Einhundertdreiundzwanzigtausendvierhundertsechsundfünfzig gemeint sondern die Ziffernfolge 123456. Denn die ist eines der unsichersten Passwörter in der weiten...

OS X ist laut einer Untersuchung des BSI das Betriebssystem mit den meisten Schwachstellen – Grafik: Statista

Die meisten Software-Schwachstellen hat Apple OS X

(cafm-news) – Wer hätte es gedacht? Die meisten Software-Schwachstellen finden sich in OS X, dem Computer-Betriebssystem von Apple. Das zeigt eine Übersicht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das BSI wertete im...

Mit einer neuen Broschüren-Reihe warnt das Bundesamt für Verfassungsschutz vor Wirtschafts-Spionage und gibt Tipps und Hilfestellungen

Verfassungsschutz mit Tipps gegen Wirtschafts-Spione

(cafm-news) – Werden auch Sie ausspioniert? Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) geht davon aus, dass zahlreiche Unternehmen in Deutschland systematisch von ausländischen Geheimdiensten durchleuchtet werden – und zwar nicht bloß große Konzerne und bekannte Marken,...