Speedikon hat ein Future.Lab gegründet

Im neuen Future.Lab entwickelt Speedikon auch Anwendungen für die Arbeit mit Robotern

Im neuen Future.Lab entwickelt Speedikon auch Anwendungen für die Arbeit mit Robotern



CAFM-NEWSCAFM-Hersteller Speedikon hat gemeinsam mit seinem Schwesterunternehmen WiriTec das Future.Lab gegründet. Die als Forschungslabor aufgestellte Einheit bündelt Forschung und Entwicklung beider Unternehmen. Gegründet wurde das Future.Lab bereits 2017. Nachdem jetzt erste Projekte realisiert sind, ist Speedikon mit der Abteilung an die Öffentlichkeit.

Völlig neue Erlebniswelten verspricht Speedikon den Besuchern seines Future.Lab, das bereits im November 2017 gegründet wurde und mit seinem Fokus auf Zukunftsthemen für die hauseigene Software eine wichtige Rolle spielen wird.

In ihrem Future.Lab analysieren Speedikon und WiriTec gemeinsam neueste Technologien wie Virtual und Augmented Reality (VR, AR), künstliche Intelligenz (KI/AI), Bildverarbeitung im Rechenzentrum und die Entwicklung zukunftsweisender Applikationen.

Nachdem jetzt erste Projekte realisiert sind, geht Speedikon mit der Abteilung an die Öffentlichkeit. Zu den Ergebnissen gehört beispielsweise Entwicklungen zur Sicherheit und zum visuellen Informationsgehalt, die für die Schulung und Arbeit mit Robotern genutzt werden können, ebenso Hilfen zur kollaborativen Baustellenbegehung.



Abbildungen: Speedikon



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 2.33 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!