Im März: Seminar zur Langzeit-Speicherung von Geo-Daten

Am 19. März gibt es in Bonn ein Seminar zur Langzeitspeicherung von Geodaten
Am 19. März gibt es in Bonn ein Seminar zur Langzeitspeicherung von Geodaten

 

CAFM-NEWS – Am 19. März lädt der Hamburger Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) zum Seminar Langzeitspeicherung digitaler Geodaten nach Bonn ein. Entsprechende Daten sind für viele Entscheidungen unter anderem bei Verkehrsplanung, Katastrophenschutz und Umwelt wichtig. Für bestimmte Geodaten ist die nachhaltige Archivierung sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Die Hamburger haben vor und 18 Monaten gemeinsam mit AED-Sicad und der SER eGovernment Deutschland begonnen, eine entsprechende Lösung zu entwickeln. Die erste Stufe des Projekts Langzeitspeicherung (LZS) von Geodaten wurde im September 2018 implementiert und ist seit Dezember 2018 erfolgreich im Einsatz.

Bei dem Bonner Seminar werden die Hamburger umfassende Informationen zum aktuellen Stand der Umsetzungen liefern und erste praktische Erfahrungen schildern. Zusätzlich geben sie tiefergehende Einblicke in die Anwendung.

Die Informationsveranstaltung findet am Dienstag, 19. März, im Universitätsclub in Bonn in Laufweite zum Bonner Hauptbahnhof statt. Beginn ist um 9.30 Uhr, das Seminar endet gegen 15.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 60 Euro. 

Anmeldungen sind auf der Projekt-Website des LZS möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen.



Abbildungen: Stadt Hamburg



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.