Revit veröffentlicht Roadmap 2019

Autodesk plant allerhand Erweiterungen für Revit 2019

Autodesk plant allerhand Erweiterungen für Revit 2019



CAFM-NEWS – Software-Hersteller Autodesk hat die Roadmap seiner BIM-Software Revit für die Zeit bis 2019 veröffentlicht. Demnach ist unter anderem ein deutschsprachiger Satz an Modellen und weiteren Inhalten vorgesehen.

In dem Update der Roadmap für Revit 2018.3 und 2019 hat Autodesk diverse Funktionen aufgeführt, die den drei Kategorien Design, Optimierung und Konnektivität zugeordnet sind.

Charmant haben die Amerikaner die Änderungen in einer übersichtlichen Grafik aufbereitet. Die insgesamt 66 Punkte sind mit den Farben grün für voraussichtliche gelieferte und blau für geplante oder geprüfte Änderungen dargestellt.

Ein zusätzliches Häkchen bedeutet dabei zugesagter Roll-out, ein Stern kennzeichnet Ideen, die an das Entwicklerteam herangetragen und eventuell in Beta-Versionen enthalten sein können.

Für deutsche Anwender besonders interessant dürfte die angekündigte Einführung von deutschen Modellen und Inhalten sein. Leider macht Autodesk keine detaillierteren Angaben, aber allein der Umstand zeigt, dass inzwischen auch hierzulande BIM zumindest in der Nähe einer kritischen Masse angekommen ist, denn sonst würde sich die Lokalisierung kaum lohnen.

Entwickler, die CAFM und BIM auf der Agenda haben, werden eventuell ein Auge auf die angekündigten Schnittstellen Cloud Worksharing Model Access API und die Precast Automation API haben.

Die vollständige Übersicht der geplanten Neuerungen finden sich im englischsprachigen Revit-Blog.



Abbildungen: Autodesk



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!