Oracle hat Aconex gekauft – und damit conjectFM

Mit Datum 17. Dezember kündigt Oracle die Übernahme von Aconex an

Mit Datum 17. Dezember kündigt Oracle die Übernahme von Aconex an



CAFM-NEWS – Fast unbemerkt vom Vorweihnachts-Trubel hat Datenbank-König Oracle den australischen Software-Hersteller Aconex gekauft. Aconex ist ein führendes Unternehmen für cloudbasierte Lösungen in der Baubranche und hatte vor rund zwei Jahren Conject übernommen. Oracle zahlt 7,80 US-Dollar je Aconex-Aktie, die gesamte Transaktion wird mit rund 1,2 Milliarden US-Dollar beziffert. Sie wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen sein, teilte Oracle mit.

Laut Pressemitteilung will Oracle die Projekt- und Kollaborations-Lösungen von Aconex mit eigenen Cloud-Produkten für Konstruktion und Ingenieurs-Tätigkeiten zusammenführen, um Kunden eine Ende-zu-Ende Lösung für Projektmanagement zu bieten. Hierdurch soll es einfacher werden, Projekte pünktlich und im Kostenrahmen durchzuführen.

Oracle erklärte ferner, die hauseigenen Lösungen ergänzten sich mit denen von Aconex hervorragend in Vision, Produkt, Personal und auch von der geografischen Verbreitung. Software von Aconex ist laut Pressemitteilung von rund 70.000 Nutzern in 70 Ländern in Projekten mit einem Gesamtvolumen von über einer Billion US-Dollar genutzt worden. Das australische Unternehmen ist mit 50 Büros in 30 Ländern vertreten.

Zum Schicksal der CAFM-Lösung conjectFM und andere Conject-Produkte äußerte sich Oracle in der Pressemitteilung nicht. Aconex hatte vor rund einem Jahr versucht, die CAFM-Sparte aus dem Software-Paket von Conject zu lösen und conjectFM separat zu verkaufen, konnte den anvisierten Erlös aber nicht realisieren.

Einen möglichen Anhaltspunkt könnte jedoch eine Grafik geben, die Oracle im Rahmen der Akquisition veröffentlicht hat und die zeigt, wo sich die Produkte von Oracle und Aconex ergänzen:



... und Conject? In der jetzt veröffentlichten Kolaborations-Grafik ist CAFM nicht explizit genannt, Projektmanagement ist Oracle zugeordnet

… und Conjetc? In der jetzt veröffentlichten Kolaborations-Grafik ist CAFM nicht explizit genannt, Projektmanagement ist Oracle zugeordnet



In ihr findet CAFM offenbar keinen Platz in der Darstellung – sollte es sich nicht hinter den Begriffen Maintenance und Document Management verbergen. Das widerspräche aber der Überschrift der Grafik in dem Informationspapier. Sie stellt World’s Most Comprehensive Cloud Offering for Managing All Aspects of Construction Projects in Aussicht. CAFM ist aber nicht Konstruktion, sondern Betrieb.

Weitere Informationen zu der Übernahme finden sich auf einer eigens eingerichteten Aconex-Website bei Oracle. Dort gibt es auch ein PDF mit häufig gestellten Fragen sowie die oben genannte Präsentation zur Übernahme zum Download.



Abbildungen: Oracle



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 3,17 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!