Neue Messe: digitalBAU 2020 stellt Software in den Fokus

Die Messe München stellt der Fachmesse BAU die Messe digitalBAU an die Seite
Messe München und BVBS stellen der Fachmesse BAU die Messe digitalBAU in Köln an die Seite

 

CAFM-NEWS – Nachdem die INservFM nicht mehr und die Servparc erst im Juni stattfindet, ist der Februar derzeit messefrei. Ab 2020 wird das anders: Die Messe München stellt ihrem Flaggschiff BAU die Messe digitalBAU zur Seite. Flankiert wird sie hierbei vom Bundesverband Bausoftware BVBS. Statt finden wird die Messe alle zwei Jahre in Köln.

Zielgruppe der neuen Messe sind Architekten und Ingenieure aus dem Bausektor, Bauunternehmen und Handwerker. Als Aussteller sind neben klassischen Software-Herstellern auch Anbieter anderer digitaler Lösungen angesprochen, ebenso Start-ups.

digitalBAU ist als Name allerdings ein Stück weit irreführend. Angesprochen werden sollen nämlich alle, die im Kontext Digitalisierung zu tun haben, angefangen von der Planung über den Bauprozess bis zum Betrieb – der im Namen der Messe gar nicht auftaucht.

Das soll aber nicht weiter stören, denn mit einer Messe, die sich der Digitalisierung im Gebäudekontext widmet, steht den CAFM-Herstellern neben der BIM World Munich eine zweite Plattform zur Verfügung, um die Leistungsfähigkeit der eigenen Produkte einem Fachpublikum zu präsentieren.

Wer mehr über die neue Messe erfahren möchte, kann einen Blick auf die Website der digitalBAU werfen.

Abbildungen: Messe München



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!