Microsoft integriert Spracherkennung in Azure

Auf der Microsoft Build 2019 hat CEO Satya Nadella die Spracherkennung Azure Speech Service vorgestellt
Auf der Microsoft Build 2019 hat CEO Satya Nadella die Spracherkennung Azure Speech Service vorgestellt

 

CAFM-NEWS – Auf der aktuellen Entwickler-Konferenz Build 2019 hat Microsoft-CEO Satya Nadella unter anderem auch den neuen Azure Speech Service vorgestellt. Dahinter verbirgt sich eine Spracherkennung, die Einzug in die business-orientierte Cloud-Architektur aus Redmond halten wird.

Der Azure Speech Service kann unter anderem Gespräche und sogar Meetings quasi live transkribieren. Damit lassen sich hörgeschädigte Teilnehmer leichter integrieren, ebenso solche, die nur über ein Chat-Fenster in ein Meeting oder eine Konferenz eingebunden sind.

Für die Sprachaufnahme nutzt Azure die Mikrofone der Smartphones oder Laptops der jeweiligen Teilnehmer. Faktisch ist somit eine Instanz pro Sprecher aktiv, die Ergebnisse werden im Nachgang zusammen geführt.

Interessant ist die Spracherkennung in Azure schon allein deshalb, weil immer mehr Unternehmen ihre Software gestützten Angebote aus der Microsoft-Cloud anbieten und häufig auch auf Basis der hier gebotenen Tools und Funktionen entwickeln und ausprägen. Damit könnte bald auch Spracherkennung als Teil der CAFM-Funktionalität erwartet werden – zumindest bei einigen Anbietern.

Die Technologie, auf der Azure Speech Service basiert, wird Microsoft in Kürze schon in Word einbinden, allerdings mit dem Namen Ideas und mit anderem Schwerpunkt:

Mit Ideas bekommt das Schreibprogramm ein Helferlein, das die Textqualität überprüft und Verbesserungsvorschläge macht, damit Texte leichter zu lesen sind. Nebenbei zählt die Funktion die Lesezeit und erstellt auf Wunsch auch eine Zusammenfassung.

 


Abbildungen: Microsoft

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!