KeyLogic nach allen 14 Katalogen der GEFMA 444 zertifiziert

Auch die CAFM-Software KeyLogic ist erneut nach GEFMA 444 zertifiziert worden

Auch die CAFM-Software KeyLogic ist erneut nach GEFMA 444 zertifiziert worden



(cafm-news) – Auch die CAFM-Software KeyLogic ist jetzt GEFMA 444-rezertifiziert und hat die Anforderungen aller jetzt 14 Kataloge der novellierten GEFMA-Richtlinie für CAFM erfüllt. Damit gehört KeyLogic zur Spitzengruppe im CAFM-Markt, teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit.

Das GEFMA-Zertifikat wird für die konkret geprüfte Version einer Software erteilt und hat eine zweijährige Gültigkeit. Mit ihm dokumentiert ein Hersteller, dass seine Software die Mindeststandards der von der GEFMA geprüften Anwendungs-Funktionalitäten erfüllt. KeyLogic hat seine jüngste Software-Generation KeyLogic Version 2016 Q3 prüfen lassen.

Das Zertifizierungsverfahren umfasst alle 14 Kriterienkatalogen der im Januar 2016 in Kraft getretenen Neufassung der GEFMA 444 Richtlinie. Als Mindestkriterien sind weiterhin die Anforderungen des Basiskatalogs, des Katalogs Flächenmanagements und des Katalogs Instandhaltungsmanagements zu erfüllen.

Geprüft wurden außerdem Inventar-, Reinigungs-, Reservierungs-, Schließanlagen-, Umzugs-, Vermietungs- und Umweltschutzmanagement, ferner Energiecontrolling, Sicherheit und Arbeitsschutz sowie Help-Desk. Auch der neue Katalog A14 Budgetmanagement und Kostenverfolgung ist eingeschlossen.

KeyLogic gehörte zu den ersten Unternehmen, die Ihre CAFM-Software GEFMA 444 zertifizieren ließen. Die aktuelle Rezertifizierung ist das vierte Mal, das die Software von den Fachleuten der GEFMA nach den Kriterien ihrer CAFM-Richtlinie geprüft wurde.

KeyLogic beschreibt seine Software als das Standardsystem zur effizienten Planung, Steuerung und Kontrolle des Gebäudemanagements. Die CAFM-Software deckt kaufmännisches, technisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement ab.


Abbildungen: KeyLogic, GEFMA

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!