INservFM 2016: Die Digitalisierungs-Diskussion zusammen führen – Interview

Mit der Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management starten Mesago und der Arbeitskreis CAFM der GEFMA ein neues Format auf der INservFM 2016

Mit der Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management starten Mesago und der GEFMA AK CAFM ein neues Format auf der INservFM 2016


(cafm-news) – Die Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management bietet erstmalig ein Format speziell für CAFM und Digitalisierung auf dem Frankfurter Messe-Parkett. Initiiert hat es eine Projektgruppe des Arbeitskreises CAFM der GEFMA unter Leitung von Prof. Dr. Joachim Hohmann, der das Konzept im August 2014 der Mesago vorstellte und mit ihr umsetzte. In unserem Interview erläutert Hohmann die Hintergründe, Ziele und Perspektiven des neuen Angebots, dessen Programm als PDF zur Verfügung steht.


CAFM-News: Prof. Hohmann, “Noch eine Veranstaltung auf der Messe?” heißt es bei jedem neuen Angebot. Was ist die Idee der neuen Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management und was ist ihr Ziel?

Prof. Hohmann: Der GEFMA AK CAFM unterstützte bisher eher unkoordiniert verschiedene Veranstaltungen außerhalb und im Rahmen der FM-Messe und will dieses konsolidieren. Die Idee war, sie in einer Fachtagung nach dem Vorbild der Bundesfachtagung Betreiberverantwortung zu bündeln und zu komplettieren. Hierdurch kann die CAFM- und Digitalisierungs-Diskussion auf einer einheitlichen und größeren Plattform zusammengeführt werden, und zugleich können wir, GEFMA und Mesago, die Messe und ihren Kongress erweitern und aufwerten. Ein zusätzlicher Grund besteht darin, daß die Zahl der Einreichungen für die IT-Session beim FM Kongreß in Frankfurt seit Jahren dessen kapazitive Grenzen übertraf und häufig interessante Vortragseinreichungen hoher Qualität nicht berücksichtigt werden konnten


CAFM-News: Wann haben Sie mit der Planung begonnen?

Prof. Hohmann: Die Entwicklung des Konzepts erfolgte 2014 unter meiner Leitung für den Arbeitskreis CAFM der GEFMA. In Abstimmung mit der Mesago haben wir es bis zur FM-Messe 2015 optimiert und dann auch kommuniziert. Die organisatorische Durchführung liegt aber vollständig in der Hand der Mesago.


CAFM-News: Hat die Veranstaltung ein Thema?

Prof. Hohmann: Die Schwerpunktthemen sollen jährlich wechseln, das Format soll jedoch immer ähnlich bleiben. Dieses Jahr sind es BIM und die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft. Flankiert wird es von einem FM IT Future Lab, einem CAFM Best-Practice Seminar und einem Anwenderforum für GEFMA 444 zertifizierte CAFM-Software.


CAFM-News: Welches Alleinstellungsmerkmal bietet die Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management?

Prof. Hohmann: Eine Fachtagung für IT im FM ist als Format bisher nur in den USA bekannt. Wir verstehen sie als übergreifende Plattform, zum einen für aktuelle IT-Themen des Immobilien- und Facility Managements auch über den CAFM-Bereich hinaus, zum anderen um praxisorientierte, aber auch innovative und wissenschaftliche Ansätze vorzustellen. Sie können die Fachtagung als Querschnittveranstaltung verstehen, wie sie bisher in Deutschland nicht zu finden ist. Daher steht sie auch sämtlichen Interessierten, Vortragenden und Teilnehmern offen. Die Einreichung der Beiträge erfolgt jeweils im Rahmen des Call for Papers für den INservFM Kongreß.


CAFM-News: Wird die Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management damit nicht zu einer Konkurrenz für den FM-Kongress?

Prof. Hohmann: Nein, das ist sie sicher nicht, denn im FM-Kongreß und auch im Ausstellerforum der INservFM gibt es unverändert Vortrags-Blöcke mit IT-Themen. Wir haben diese Frage im Vorfeld mit der Mesago ausführlich erörtert und die thematische Ausrichtung ist, wenn Sie denn schon einen Bezug zum FM-Kongress herstellen wollen, eine Ergänzung, Vertiefung oder Erweiterung der Kongressthemen. Die Fachtagung ist daher bewußt auch auf den letzten Messetag gelegt worden, bei dem bisher keine IT-Themen angeboten wurden.


CAFM-News: Wie realistische sind die Chancen, dass die Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management auch das Jahr 2017 erleben wird?

Prof. Hohmann: Die Branche unkt ja gerne mal über die Zukunft von Veranstaltungen und Projekten und lag damit bisher meistens falsch. Das war auch so, als die Bundesfachtagung Betreiberverantwortung erstmalig auf der FM-Messe stattfand. Sie ist inzwischen etabliert. Und genau das erwarten wir, der AK CAFM der GEFMA wie auch die Mesago, ebenfalls für die Fachtagung IT im Real Estate und Facility Management. Dass im ersten Jahr skeptisch geschaut wird, ist ganz normal und auch die Erwartungshaltung der Initiatoren ist eher zurückhaltend. Im Folgejahr ist jedem Interessenten wie potenziellem Referenten das Format schon ein Begriff und die Akzeptanz wird entsprechend höher sein. Da bin ich mir sicher. Helfen werden uns dabei der öffentliche Hype um einige spezifisch Immobilien bezogene IT-Themen sowie der große Nachholbedarf bei der Digitalisierung im Vergleich beispielsweise zu USA und einigen Ländern im asiatisch/pazifischen Raum.


Abbildungen: Mesago

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!