GEFMA: Anwender und Lösungs-Anbieter in etwa gleich stark

CAFM-Hersteller gehören zur zweitgrößten Mitglieder-Gruppe der GEFMA

CAFM-Hersteller gehören zur zweitgrößten Mitglieder-Gruppe der GEFMA



CAFM-NEWS – Anwender und Lösungs-Anbieter sind in der GEFMA in etwa gleich stark vertreten. Das ist ein Ergebnis der Auswertung von Mitgliederdaten des deutschen FM-Verbandes, der vor knapp 30 Jahren seine Arbeit begonnen hat.

Die Zahlen sind in drei Gruppen geteilt: Gut 44 Prozent der über 1.000 Mitgliedsunternehmen kommen aus dem Bereich der Facility Management-Nutzer, 42 Prozent sind Anbieter von FM-Lösungen und etwa 14 Prozent sind Young Professionals.

Die größte Mitgliedergruppe der GEFMA sind mit 464 Mitgliedsunternehmen die Nutzer von Facility Management-Lösungen. Ihre Zusammenstellung zeigt zugleich, wie breit FM mittlerweile aufgestellt ist. Es finden sich Unternehmen der Industrie, Banken, Versicherungen, Forschung, Entwicklung, Gesundheitswesen, Infrastruktur, Energie sowie aus dem öffentlichen Sektor. Es finden sich Konzerne aus der chemischen sowie der Automobil-Industrie, aber auch kirchliche Einrichtungen.

Die CAFM-Anbieter finden sich zusammen mit FM-Dienstleistern, Consultants, Ingenieurbüros, Bildungsanbietern und Personalberater in der zweitgrößten Gruppe. Ihr gehören insgesamt 432 Unternehmen an.

Einen überproportional starken Anstieg an Mitgliedern verzeichnet der Verband in den vergangenen zehn Jahren bei den Nutzern von FM-Leistungen. Offenbar trägt die Arbeit der GEFMA im Kontext des Richtlinienwesens und der Zertifizierung nachhaltig Früchte und schafft die notwendige Vertrauensbasis.



Abbildungen: GEFMA



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!