Epson: Augmented-Reality Brille BT-300 im Handel

Die Epson Moverio BT-300 ist das jüngste Brillen-Modell der Japaner für Augmented-Reality

Die Epson Moverio BT-300 ist das jüngste Brillen-Modell der Japaner für Augmented-Reality



CAFM-NEWS – Die Augmented-Reality Brille Epson Moverio BT-300 ist jetzt im Handel erhältlich. Sie hat eine ausgelagerte Rechnereinheit und kommt mit Zubehör für Drohnen-Piloten.

Die Moverio BT-300 ist die dritte Multimedia-Brille, wie Epson seine Augmented-Reality Schaugläser nennt. Sie arbeitet mit OLED-Technologie, also organischen Leuchtdioden, und ist laut Hersteller die leichteste halbtransparente Multimedia-Brille mit OLED-Display auf dem Markt.

Das Display besitzt ein hohes Kontrastverhältnis von 100.000:1. Hierdurch ist es möglich, nicht benötigte Bereiche des Displays vollständig transparent wirken zu lassen, so Epson. Die Auflösung der Brille beträgt 720p und entspricht damit HD. Zusätzlich ist die Brille 3D-föhig.

Auf der rechten Seite ist in den Bügel eine HD-Kamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln integriert, mit der sich perspektivische Fotos und Videos machen lassen, ebenso ist es möglich, mit ihr Fotos und Videos um AR-Elemente zu erweitern.

Neben der Kamera hat die Moverio BT-300 auch ein Mikrofon an Bord, ebenso verschiedene Sensoren. Zu diesen zählen Bewegungssensoren in Headset und Controller und ein GPS.

Kontakt zur Außenwelt findet die Moverio BT-300 über Bluetooth Smart Ready, Wi-Fi a, b, g, n und ac sowie über Miracast. Die Akkulaufzeit der Brille gibt Epson mit sechs Stunden an.

Als CPU nutzt Epson einen Intel Atom x5 1,44 GHz Quad-Core-Prozessor. Es sorgt für ruckelfreie Leistung selbst bei anspruchsvollen Anwendungen mit vielen Inhalten, verspricht der Hersteller.

Das Betriebssystem der AR-Brille ist Android 5.1. Hierdurch soll die Entwicklung passender Apps erleichtert werden. Eine Reihe von Apps ist bereits im Moverio App-Market erhältlich. Zudem gibt es auf der Epson-Website einen eignen Moverio Entwickler-Bereich.

Lieferbar ist die Brille ab sofort, bei Epson kostet sie 849 Euro brutto, deutlich günstiger gibt es sie bei Amazon mit 739 Euro brutto (Stand: 2. Januar 2017).


Abbildungen: Epson



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 2.00 von max. 5)

icon artikel mailen

You may also like...

1 Response

  1. Michael sagt:

    Naja, eine ernsthafte Konkurrenz zur Microsoft Hololens ist das aber nicht. Als einzige innovative Alternative wäre hier die “Pico VR” zu nennen, die autark ohne Smartphone läuft.

    Aber Microsoft ist in Sachen Mixed Reality immer noch die aus meiner Sicht beste Wahl, vielleicht noch die Magic Leap, falls dieses gute Stück jemals das Licht der realen Welt erblicken sollte).

    Die Moverio ist daher eher ein Gadget, als Ernst zu nehmende Plattform (speziell wenn man sich die “Apps” dazu mal ansieht und was per SDK realisiert werden kann).

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse!