Der Browser macht’s möglich: Axxerion speichert Geodaten der Nutzer

Axxerion kann jetzt Geodaten direkt aus dem Browser in sein CAFM-System integrieren

Axxerion kann jetzt Geodaten direkt aus dem Browser in sein CAFM-System integrieren



CAFM-NEWS – Geodaten können hilfreich sein, besonders beim Lokalisieren von Objekten. Damit diese leicht in das CAFM-System integriert werden können, nutzt die CAFM-Software Axxerion jetzt einen Trick und bindet den Browser mit ein. Dies ermöglicht Axxerion-Nutzern zahlreiche neue Einsatzmöglichkeiten zur Nutzung von Geodaten in Ihren Bewirtschaftungs-Prozessen.

Aus den Daten, die der Browser bietet, lassen sich Breiten- und Längengrad ermitteln, die Axxerion in einem so genannten GeoLocation-Objekt speichert. Nach dem Aktivieren des Geo-Standorts kann der aktuelle Standort des Axxerion-Benutzers automatisch über einen Workflow oder über ein Skript aufgezeichnet werden.

Der Lokalisierungs-Dienst muss von Nutzer explizit aktiviert werden. Ist der Dienst aktiv, wird jedes Mal, wenn ein Benutzer auf eine Funktion klickt, der geografische Standort an den Server gesendet. Beim erste Klick öffnet Axxerion allerdings zur doppelten Absicherung eine Popup-Meldung, in noch einmal fragt, ob der Standort blockiert oder zugelassen werden soll.

Sinnvoll ist die Geolokalisierung zum Beispiel bei Instandhaltungs-Arbeiten, Reparaturen und somit auch im Rahmen der Betreiberverantwortung, das sich die geleisteten Arbeiten aus dem System nachweisen lassen.

Möglich ist außerdem, die Positionen von Mitarbeitern und Monteuren auf einer Karte anzeigen zu lassen. Ist einer Person oder einem Fahrzeug ein Farbschema zugeteilt, ist es auf der Karte noch einfacher zu identifizieren.

Axxerion wird in Deutschland exklusiv von InCaTec Solutions aus Münster vertrieben.



Abbildungen: Axxerion



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!