CAFM-Zahl der Woche: 2020

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 2020 – dem Stichjahr für die Einführung von intelligenten Stromzählern bei jenen, die mehr als 6000 kWh im Jahr verbrauchen

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 2020 – dem Stichjahr für die Einführung von intelligenten Stromzählern bei jenen, die mehr als 6000 kWh im Jahr verbrauchen



CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 2020. Denn das Jahr 2020 markiert den Kick-off für die Einführung intelligenter Stromzähler.

„Moment!“, werden jetzt einige einwenden. „Digitale Stromzähler gibt es doch schon längst!“ – Das stimmt natürlich, aber ab 2020 werden die vernetzten Stromwächter Pflicht für alle, die mehr als 6000 Kilowattstunden Strom im Jahr verbrauchen – also Haushalte ab 5 Personen oder kleine Betriebe mit großem Energiehunger.

Natürlich ist der Gesetzgeber realitätsnah unterwegs: Ab 2020 heißt es – also kann es auch 2043 werden. Wobei… – das dann doch nicht, denn bis 2032 sollen alle Verbraucher mit den modernen Messeinrichtungen ausgestattet sein. Macht 40,4 Millionen Haushalte mit entsprechenden Zählern. Sofern nicht mehrere Zähler in einem Haus verbaut sind.

Wobei die eigentliche Pointe noch fehlt (und es ist nicht das Ab 2020). Damit die Stromzähler intelligent werden, müssen sie an ein Datennetzwerk angeschlossen sein. Hierfür fällt das haushaltsnahe WLAN leider aus, es müssen statt dessen eigene Gateways her.

Von den speziellen Gateways gibt es neun verschiedene, die dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zur Zertifizierung vorliegen – teilweise schon seit Jahren. Blöd nur, dass das BSI bis heute noch kein einziges davon zertifiziert hat.

Aber bis 2020 sind ja noch zwei Jahre Zeit. Also 21 Monate, grob gerundet. In der Zeit lässt sich bestimmt wenigstens eines der Gateways für den Markt freigeben. Theoretisch hätte das dann Glück, denn es könnte sich konkurrenzlos gut verkaufen und die Zertifizierungskosten direkt wieder einspielen. Passieren wird das aber nicht, weil mindestens drei Gateways zertifiziert sein müssen, bevor überhaupt eines verkauft werden darf. Da haben wir noch mal Glück gehabt.

Vielleicht sind 2020 aber auch neun zertifizierter Gateways verfügbar. Dann könnten die Verbraucher oder ihre Energielieferanten völlig entfesselt entscheiden, welches von ihnen die sensiblen Energie- und Steuerdaten durch das WWW transportieren darf.

Was ganz nebenbei beweist, dass Technik immer nur so intelligent ist, wie der Mensch es ihr ermöglicht. Das lässt doch hoffen ;-)





Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Maschinenbau und Facilities Management der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant und Leiter Marketing bei pit-cup.




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!