CAFM-Zahl der Woche: 1/3

Die CAFM-Zahl der Woche ist 1/3 – wegen des Aktiensplits der Nemetschek SE
Die CAFM-Zahl der Woche ist 1/3 – wegen des Aktiensplits der Nemetschek SE

 

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 1/3. In Worten: Ein Drittel. Warum das? Weil Nemetschek seine Aktienzahl im Zuge eines Aktiensplits verdreifacht hat, womit jede einzelne Aktie nur noch ein Drittel ihres bisherigen Wertes repräsentiert. 

Alternativ wäre auch die zahl 115.500.000 möglich gewesen – so viele Stückaktien gibt es nach dem Aktiensplit nämlich jetzt. Charmanter Weise erhielten die die Aktionäre je gehaltene Aktie gleich noch zwei neue mit ins Depot – und das ohne Zuzahlung. Warum das wichtig ist?

Um den Wert je Aktie nicht abzuschmelzen, hat Nemetschek aus Eigenmitteln das Kapital der Gesellschaft erhöht. Auf… – genau, ebenfalls 115.500.000, dieses Mal allerdings Euro und nicht Aktien.

Da stellt sich natürlich die Frage, warum ein Unternehmen so etwas macht. Nemetschek begründet es wie folgt:

Der Aktiensplit soll den Handel der Nemetschek Aktie weiter fördern und sie für die Anleger noch attraktiver machen.

Was auf Laien etwas irritierend wirken könnte, ist, dass durch die Kapitalerhöhung der Wert der einzelnen Aktie mit Blick auf das Grundkapital gar nicht gesunken ist. Allerdings entspricht der ja gar nicht dem Kurswert der Gesellschaft.

Und dieser Börsenwert des Unternehmens verteilt sich jetzt auf die dreifache Menge Wertpapiere, womit jedes Wertpapier nur noch ein Drittel so viel kostet wie gestern, also wie vor dem Aktiensplit.

Damit wird jedes Papier absolut betrachtet billiger – um genau zwei Drittel. Das sind absolut im Moment… – tja, da die Kurse schwanken, schauen Sie am besten selbst nach.




Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News

 

Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant und Leiter Marketing bei pit-cup

 




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 1,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!