Lastenheft

Das Lastenheft enthält in Bezug auf eine CAFM-Einführung vorrangig alle zur Nutzung geplanten Themen- und Funktionsbereiche einer CAFM-Software. Diese Elemente werden auch Module, Gewerke oder Fachschalen genannt. Idealerweise schließt es ferner alle weiteren Anforderungen wie Lizenzen, Schnittstellen und Dienstleistungen mit ein, die für ein optimal konfiguriertes CAFM-System benötigt werden.

Beschrieben sein sollten zudem grundlegende Funktionalitäten wie die Mandantenfähigkeit und dabei die maximale Anzahl der Mandanten konkret aufgeführt und Rollen und Rechte der geplanten Anwender.

Das Lastenheft sollte als Grundlage einer CAFM-Softwareauswahl in einer Ausschreibung oder einem anderen geeigneten Auswahlverfahren verwendet werden.

Notwendigkeiten zur Erfüllung der Anforderungen des Auftraggebers (AG) sind in einem Pflichtenheft seitens des Auftragnehmers (AN) zu beschreiben.

⬅︎ Zurück zum Glossar


Print Friendly, PDF & Email