BDSG

BDSG ist die Abkürzung für Bundesdatenschutzgesetz, das dem Schutz der Privatsphäre von Personen dient.

Das Bundesdatenschutzgesetz regelt, wie mit personenbezogenen Daten umzugehen ist, die digital oder analog erhoben und verarbeitet werden. Es bezieht sich auf Kommunikations- und Informationssysteme und wird ergänzt von den Datenschutzgesetzen der Länder und weiteren Regelungen.

Das weltweit erste Datenschutzgesetz wurde 1970 in Hessen veröffentlicht, 1977 zog die Bundesregierung nach. Das BDSG wurde 1990 in Folge eines BGH-Urteils nach der Volkszählung 1983 erstmals novelliert, die aktuelle Fassung fußt auf einer weiteren Novellierung 2009.

Der Volltext des BDSG ist im Volltext im Internet verfügbar.

⬅︎ Zurück zum Glossar


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.