BIM World Munich ’18: eTASK mit dynamischem Mapping

Dynamisches Mapping war ein Thema von eTask auf der BIM World Munich 2018

Dynamisches Mapping war ein Thema von eTask auf der BIM World Munich 2018



CAFM-NEWS – Dynamisches Mapping war ein Schlüsselwort auf dem Stand von eTask auf der BIM World Munich ’18. Denn bei der Modellierung von Gebäuden sei nicht immer von Beginn an definierbar, wie es final ausgeprägt sein wird. Entsprechend fiel der Fokus auf dem Messestand aus: Gespräche statt Leads.

„Wir haben keine Präsentation auf dem Stand, wir möchten lieber netzwerken“, sagt Marcel Dickmann, Leiter Vertrieb und Marketing bei dem Kölner CAFM-Haus. „Der Austausch mit den Disziplinen Planen und Bauen ist für die Zusammenarbeit von BIM und CAFM elementar“, unterstreicht Dickmann.

Für diesen Zweck sei die Messe super: Architekten Fachplaner, Universitäts-Mitarbeiter und Studenten machten gut 80 Prozent der Besucher aus und sie wollen verstehen, wie BIM und Facility Management zusammen hängen. Und von ihnen kommen wichtige Impulse, um zu sehen, ob die Entwicklung kompatibel zu der erzeugten wie benötigten Information ist.

Im Fokus bei eTask steht die Weiterentwicklung der bestehenden Lösung. Ein Fokus liegt hierbei auf dynamischem Mapping, da im Prozess der Modellierung nicht immer von Beginn an definierbar ist, wie ein Bauwerk final ausgeprägt sein wird. In diesem Umfeld sei noch entsprechende Entwicklungsarbeit zu leisten, damit sich beim Datenimport die Informationen aus dem BIM-Modell passend in die CAFM-Datenbank überführen lassen.



Abbildungen: CAFM-News



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,25 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!