Apleona entwickelt gemeinsam mit IBM digitale Kundenlösungen

Gebäude-Dienstleister Apleona hat mit IBM eine Partnerschaft für Software-Entwicklung gestartet

Gebäude-Dienstleister Apleona hat mit IBM eine Partnerschaft für Software-Entwicklung gestartet



CAFM-NEWSGebäude-Dienstleister Apleona hat eine Digital-Offensive gestartet. Gemeinsam mit IBM wollen die Neu-Isenburger cloudbasierte Anwendungen im Bereich Service und Maintenance entwickeln und ausrollen. Die Entwicklung der Anwendungen wird von Teams beider Unternehmen gemeinsam geleistet, so Apleona.

Apleona hat mit IBM eine Entwicklungspartnerschaft für digitale und cloudbasierte Anwendungen im Immobilienmanagement geschlossen. Ziel der Kooperation ist es, zusammen mit IBM und Großkunden operativ einsetzbare Anwendungen zu entwickeln, diese im Praxisbetrieb in von Apleona gemanagten Portfolios zu testen und anschließend als Standardanwendung für Immobilienmanager beziehungsweise Immobiliennutzer flächendeckend bei Kunden auszurollen.

Konkret werden unter anderem digitale Lösungen in den Bereichen Predictive Maintenance (vorausschauende Wartung), Office Space Utilization (Arbeitsplatz- und Flächennutzung mit der Möglichkeit von Forecasts zur erwarteten Auslastung) sowie automatisierte Lösungen für Empfangs- und Conciergedienste umgesetzt.

Außerdem wird ein Kundencockpit entwickelt, das es Nutzern von Gebäuden erlauben wird, über das Smartphone oder den PC wesentliche Services für das genutzte Gebäude abzurufen oder Störungen zu melden. Apleona startet die gemeinsame Entwicklung von digitalen Nutzeranwendungen mit Großkunden aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Industrietechnologie sowie IBM selbst.



Abbildungen: IBM



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 3.00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!