Aktuell: Marktübersicht der Facility Services Anbieter 2018

Die Marktübersicht Facility Services Anbieter 2018 ist erschienen

Die Marktübersicht Facility Services Anbieter 2018 ist erschienen



CAFM-NEWS – Rund um erneuert: Vor wenigen Tagen ist die Marktübersicht der Facility Services Anbieter 2018 erschienen. Auf 94 Seiten inklusive Werbeblock listet sie 32 Unternehmen der infrastrukturellen und technischen Seite der FM-Dienstleistungen auf – so viele wie schon in der Ausgabe 2017.

Die Marktübersicht 2018 ist zehn Seiten schlanker als die Ausgabe des Vorjahres. Doch die 32 dargestellten Unternehmen sind nicht genau jene Firmen, die schon 2017 zu finden waren. Es fehlen die b.i.g.-Gruppe, Famis, die Götz-Gruppe und die Ray Facility Management Group. Neu hinzugekommen sind dafür CBRE GWS, Clemens Kleine Gebäudeservice, die Dorfner Gruppe und die Leadec Holding.

Die aktuelle Marktübersicht ist bewährt klassisch strukturiert: Vorwort, Leitfaden zur Leistungsmatrix, übergreifende Auswertung, Erläuterungen zu den Anbieterangaben, die einzelnen Unternehmen auf je einer Doppelseite, einige Unternehmens-Portraits und ein Firmenverzeichnis bilden den Inhalt.

Die insgesamt 32 Unternehmen sind mit diversen Angaben transparent gemacht – wenn die Unternehmen denn korrekte Angaben machen. Zu finden sind in der tabellarischen Übersicht

  • Allgemeine Angaben zum Unternehmen
  • Leistungsprofil
  • Vertragsmodelle
  • Qualitätssicherung
  • Tätigkeitsbereiche in Anlehnung an DIN 32736, gegliedert in
    • Technische Facility Service
    Flächenmanagement
    • Infrastrukturelles Facility Management
    • Technisches Facility Management
    • Kaufmännisches Objektmanagement
  • Bevorzugte EDV-Systeme, unterteilt in
    CAFM
    Wartung/Instandhaltung
    ERP
    • Energiemanagement

Bei den CAFM-Systemen zeigt sich, dass es keine klare Abstufung gibt, jedoch gibt es fünf Systeme mit einer Mehrfachnennung:

Produkt Nennung
Waveware 4
Planon 3
Aperture 2
conject FM 2
IMSWARE 2


Jeweils ein Mal genannt wurden Dias, FaciPlan, FM@ISS, FM-Office, Infor, Inka FM, IBM Maximo, Navision, PFS, pit-FM, Remuss, RKV, Service Insight, Spartacus FM, Speedikon und SysFM. Einige dieser Systeme sind hauseigene Anwendungen der jeweiligen Anbieter.

Planon, Aperture und Waveware sind bei mehreren Service-Anbietern in wechselnden Paarungen genannt. Niederberger macht die Nutzung vom Kunden abhängig. Fünf Unternehmen verweigern die Angabe zu verwendeter CAFM-Software.

Die Marktübersicht der Facility Services Anbieter kann zum Preis von 45 Euro brutto und zuzüglich 2,40 Euro für Versandkosten direkt beim Verlag bestellt werden



Abbildungen: Forum Verlag



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!